Zum Anfang

Gönnen Sie sich eine Gesichtsmassage in der Sauna

07.11.2017 10:00:00
Gesundheit

Keine strahlende Haut mehr? Der Sommer und Sonnenbräune gehören der Vergangenheit an, und bald kommt der Winter mit rauem Wetter, laufender Nase und trockener Haut. Aber keine Sorge – wir haben da etwas für Sie! Ein Gang in die Sauna ist der erste Schritt, um der Haut das ganze Jahr über ein Strahlen zu verleihen, das nicht einmal von einem Tag am Strand übertroffen werden kann. Und der zweite Schritt? Gesichtsmassagen!

ThinkstockPhotos-168627293.jpg

Wenn Sie sich nach der Sauna ganz besonders entspannt und belebt fühlen möchten, ergänzen Sie Ihr Programm doch einfach um eine sanfte Gesichtsmassage. Reinigen Sie zuerst die Haut und waschen Sie sich die Hände. Nehmen Sie dann ein mild duftendes Gesichtsöl mit in die Sauna. Tragen Sie das Öl auf das Gesicht auf und beginnen Sie mit der Massage, während das Öl einzieht.

So geben Sie sich selbst eine Gesichtsmassage

Die angenehmste Wirkung erzielen Sie, indem Sie beide Gesichtshälften mit beiden Händen gleichzeitig massieren. 

  1. Legen Sie zunächst Ihren Zeige-, Mittel- und Ringfinger direkt unterhalb der Ohren oben an den Hals. Ziehen Sie die Finger mit leichtem Druck am Hals entlang nach unten bis zum Schlüsselbein. Wiederholen Sie diesen Schritt fünf- bis zehnmal.

  2. Beginnen Sie mit Daumen und Zeigefinger in einem leichten Kneifgriff in der Mitte des Kinns. Drücken Sie die Daumenkuppe nach oben zum Kieferknochen, während der Zeigefinger einige Zentimeter darüber ruht. Ziehen Sie die Finger sanft am Kieferknochen entlang nach außen zu den Ohrläppchen. Halten Sie die Finger dabei die ganze Zeit im leichten Kneifgriff, als ob Sie den Kieferknochen sanft greifen würden. Wiederholen Sie dies fünf- bis zehnmal.

  3. Bilden Sie mit dem Zeige- und Mittelfinger ein V, während die Handflächen zum Körper weisen. Drehen Sie die Hände so, dass die V-Zeichen Ihren Mund umrahmen. Bewegen Sie die Finger mit sanftem Druck zur Außenkante des Gesichts und ziehen Sie sie zum Ende hin leicht nach oben. Wiederholen Sie dies fünf- bis zehnmal.

  4. Drücken Sie mit dem Mittelfinger am inneren Ende der Augenbraue sanft auf den Augenbrauenbogen. Fahren Sie die Augenbraue entlang bis zur Schläfe. Wiederholen Sie dies fünf- bis zehnmal.

  5. Legen Sie die Handflächen so auf den Kopf, dass die Finger über die Stirn hängen. Streichen Sie mit den Fingern von der Mitte der Augenbrauen die Stirn hinauf bis zum Haaransatz und wieder zurück. Für eine kleine Kopfhautmassage können Sie sich auch leicht mit den Fingern durch die Haare fahren. Wiederholen Sie dies fünf- bis zehnmal.

  6. Beginnen Sie in der Stirnmitte und streichen Sie mit den Fingern nach außen Richtung Schläfe. Wiederholen Sie dies fünf- bis zehnmal.

  7. Legen Sie alle Finger außer dem Daumen auf die Stirnmitte und bewegen Sie die Finger nach oben bis zum Haaransatz. Streichen Sie mit den Fingern am Haaransatz entlang nach außen und hinunter zu den Schläfen, hinter den Ohren entlang und an den Seiten des Halses nach unten.


  8. Fertig!

Kommentare

Neueste Artikel

Produkte

Lifestyle

Gesundheit

Blog Kategorien

Produkte

Lifestyle

Gesundheit